Coolnesstraining

 

 

 

Das Coolness-Training „Cool, aber wie?!“ wird ein Mal pro Schulhalbjahr angeboten.

 

Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer können Schülerinnen und Schüler Ihrer Klassen die auf Grund der Konzeption geeignet erscheinen zum Training vorschlagen.

 

In Absprache mit dem Trainer werden  die TeilnehmerInnen bestimmt. Es gibt bei Bedarf eine Warteliste.

 

Die Teilnahme wird  verpflichtend in Absprache mit den Eltern  am Training teil zu nehmen.

 

Das Training ist als Angebot der Schule zu sehen und somit Schulzeit und verpflichtend.

 

 

 

Zielgruppe sind SchülerInnen aus den Klassenstufen 5 – 10 aller Schulen, die durch Sachbeschädigungen, massive verbale Gewalt, körperliche Gewalt, aber auch durch permanentes Stören des Unterrichtes auffallen und auf Grund dessen kurz vor Sanktionen des § 90 Schulgesetz bis hin zum  endgültigen Schulausschluss stehen.

 

 

 

Die Teilnahme der SchülerInnen erfolgt duch eine verpflichtende anmeldung zum CT-Kurs durch die Schulleitung oder den Klassenlehrerinnen. Die Eltern werden vor Beginn schriftlich informiert. Eventuell findet ein Elterninformationsabend vor Beginn des Trainings statt. Schüler schließen vor der Teilnahme am CT-Training einen Vertrag ab. Bei Vertragsbruch werden sie aus dem Training ausgeschlossen und es folgen weitere schulische Sanktionen. Ebenso bei der Weigerung am CT-Training teilzunehmen. Bei einer erfolgreichen Teilnahme am CT-Training,  gibt es in Abklärung mit der jeweiligen Schule die Möglichkeit, dass die bisherigen Einträge ohne weitere schulische Sanktion bleiben und oder Maßnahmen nach dem § 90 Schulgesetz gemindert oder ausgesetzt werden.

 

 

Methoden:

  • Interaktion
  • Konfrontation
  • Rollenspiele
  • Gesprächskreise
  • Feedback

 

 

 

Ziele:

 

  • Vermeidung eines Schulausschlusses
  • Verringerung von Konflikten
  • Erlernen von positiven Konfliktlösungsstrategien
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Förderung der Selbstwahrnehmung
  • Förderung der Fähigkeit eigene Gefühle zum Ausdruck zu bringen
  • Körperschulung
  • Förderung der Empathiefähigkeit
  • Erhöhung der Akzeptanz konstruktiver Kritik und der Auseinandersetzung mit dieser
  • Förderung der Fähigkeit selbst konstruktive Kritik zu üben
  • Erlernen von Konfliktvermeidungsstrategien
  • Steigerung der Toleranzgrenze und der Selbstkontrolle
  • Kanalisieren von aggressiven Potentialen

Trainerteam:

 

Das Team besteht aus einer Kooperation zwischen einem zertifizierten Coolnesstrainer und der Schulsozialarbeit.